Soester Männerchor Concordia 1879

Mitglied des Sängerkreises Soest e.V. im ChorVerband NRW e.V.


Home Chronik Aktuelles Chor Eindrücke


News



Termine



Gästebuch

   

Sängerfahrt des Soester Männerchores Concordia 1879
nach Stade




Der " Gute Laune Bus " der Fa. Hermessen, beladen mit 38 aktiven und fördernden Mitgliedern des Chores und allem notwendigen Proviant, startete um 07.30 Uhr an der Soester Stadthalle. Um 09.00 Uhr war die erste Rast angesagt. Im Restaurant " Schinkenkrug " wurden wir mit einem fürstlichen Frühstück willkommen geheißen. Als Dank verabschiedete sich der Chor mit einem Ständchen von der Hotelmannschaft.

Weiter ging es in den ersten Naturschutzpark Deutschlands, der Lüneburger Heide. Denn was sich rund um den Wilseder Berg so malerisch präsentiert, -- mal rosarot, mal kupferbraun aus Besenheide und Erika, Wacholder, Birken und Ebereschen --, ist eine von Menschenhand geschaffene Kultursteppe. Abgerundet wurde dieser Aufenthalt durch eine Fahrt mit einem 2 PS- Gespann zum " Mount Everest " der Lüneburger Heide, dem Wilseder Berg ( 169 Meter ü.M. )




Weiter ging die Fahrt zu unserem Zielort Stade, der grünen Stadt an der Niederelbe. Unser Quartier fanden wir im Hotel Stader Hof, wo wir die Nächte in geruhsamer, entspannender Atmosphäre genießen konnten.




Der Abend stand ganz im Zeichen eines vorzüglichen Essen bei selbstgebrautem Bier und guter Laune mit Gesang und guten Gesprächen im Ratskeller mitten in Stade.

Der Samstag nahm mit einem opulenten Frühstücksbüfett seinen Anfang, der dann in einer Bootsfahrt durch die Schwinge - sie umfließt den alten Stadtkern Stades in Form eines Burggrabens- einen vorläufigen Höhepunkt fand. Die alten schwedischen Festungsanlagen konnten vom Wasser her eingesehen werden.




Dann ging es mit dem Bus weiter ins " Alte Land ", wo wir auf dem " Altländer Obsthof " vom Besitzer, Herrn Beckmann, willkommen geheißen wurden. Nach einem Mittagessen ging es mit dem " Apfelexpress " in die Obstplantagen, wo wir durch Herrn Beckmann in die Geheimnisse des Obstanbaus, angefangen bei der Obstblüte bis hin zur Ernte und Rodung, eingewiesen wurden.




Die Sänger wurden anschließend beim " Apfeldiplom " über die erworbenen Kenntnisse befragt und die Besten wurden mit dem Diplom ausgezeichnet, welche beim anschließenden Kaffee übergeben wurden. Nach der Rückkehr ins Hotel starteten wir dann - nach einem exquisiten Abendessen - zu einem Dämmertörn durch Stade. Geführt wurden wir durch den kostümierten Superintendenten und dessen Stadtschreiber. In zwei Gruppen ging es durch die Stader Altstadt. Durch die Führer wurden wir in die Geschichte Stades eingewiesen. Besichtigt wurden die Kirchen St. Cosmae, Damiani und St. Wilhadi, der ältesten Kirche Stades. Weiter ging es über den Fischmarkt, Sand - und Pferdemarkt bis hin zu den Fachwerkbauten mit ihren reichen Barockfassaden von 1621 am Alten Hafen.







Am nächsten Morgen stand bereits die Rückfahrt auf dem Programm. Zuvor aber bedankten sich die Sänger beim Personal des Hotels mit einigen Liedern für die erwiesene Gastfreundschaft. Ziel war nun die Hansestadt Bremen, wo uns ein geführter Stadtrundgang erwartete. Gekonnt wurden wir durch die Böttgergasse, dem Schnoorviertel bis zum Rathaus, dem Roland und dem Ratskeller geleitet.







Krönender Abschluss des Bremenbesuches war dann die Schiffsreise " Weser- und Hafenrundfahrt ". Entlang der Schlachte fuhren wir an der Hansekogge " Roland von Bremen " vorbei bis zum stadtbremischen Seehafen. Mit Blick auf die Deiche, Häfen, Schiffe und Großbetriebe wurde uns durch den Kapitän viel Wissenswertes vermittelt. Anschließend trafen die Reiseteilnehmer sich zum Gruppenfoto, bevor es zurück in unsere Heimatstadt Soest ging.


Der Dank der Teilnehmer war unseren Reiseführer Werner Schulzik und Kurt Fandrey sicher. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Sängerausflug 2010.

Zurück zur News-Seite